Nachlese: Gemeinsamer Martinszug in Hilgen

Nun ist er schon vorbei, der gemeinsame Martinszug durch Hilgen. Alle haben mitgemacht. Die Kindergärten Kunterbunt e.V., Caritas Kita Sonnenblume, Johanniter Kita und Kleine Strolche e.V.. Auch die EMA Schule war am Start. Drei Kapellen haben den Zug begleitet und es waren sicher an die 1000 Menschen dabei.

Auch wenn das Wetter nicht so mitgespielt hat, wie man es sich gewünscht hätte,leuchteten doch viele Laternen dagegen an und entlang des Zugweges waren viele Häuser beleuchtet und geschmückt. Dafür vielen Dank an die Hilgener.

Auf der B51 trafen wir auf viele verständnisvolle Autofahrer, die doch eine Weile warten mussten, bis der lange Zug zum Bahnhof abbog. Viele haben gelächelt und sogar mitgesungen.

Am Bahnhof leuchtete das Martinsfeuer und es wurde noch viel gesungen. Dann gab es die ersehnten Weckmänner und leckeren Glühwein, Kinderpunsch und Kakao vom Intiativkreis.

Sicher gab es auch noch einige Anfangsschwierigkeiten, die man besprechen muss und für die man Lösungen finden wird. Letztlich war es aber eine wunderschöne gemeinsame Aktion von Hilgenern für Hilgener und vor allem für die vielen Hilgener Kinder.

Herzlichen Dank sagt der Initiativkreis Hilgen lebt e.V. an die vielen Organisatoren, Helfer, Polizei und Feuerwehr. Wir freuen uns auf eine Neuauflage 2020.